Social Media

SOCIAL MEDIA ALS ERFOLGSFAKTOR -
AUCH FÜR UNTERNEHMEN

Die Nachfrage nach vernetzten Unterhaltungs- und Kommunikationsgeräten steigt kontinuierlich. Nutzungsgewohnheiten und Nutzerstruktur werden in der aktuellen BITKOM-Studie untersucht und liefern interessante Aussagen über die Erfolgsaussichten des Social Media-Einsatzes für den Vertriebsalltag.


MULTICHANNEL – DER NEUE STANDARD

Der Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien BITKOM zeigt in einem aktuellen Bericht von September 2013, dass der Markt für Unterhaltungsmedien so groß und variantenreich ist wie nie zuvor. Die komfortablen und immer leistungsfähigeren Spitzenreiter – Smartphone und Tablet – verdrängen die etablierten Notebooks und Flat-TVs zunehmend. Ursächlich für diesen Trend ist laut Studie der Nutzerwunsch nach immer besserer Vernetzbarkeit.


DIE NACHFRAGE SPIEGELT DAS NEUE NUTZERVERHALTEN

Social Media ist eine Kultur des (Mit-) Teilens, die immer tiefer in der Gesellschaft verankert ist. Zu diesem Schluß kam auch die aktualisierte Untersuchung des Nutzerverhaltens aus dem Oktober 2013. Den Nutzern stehen immer mehr komfortable, interaktive Such-und Dialogmöglichkeiten zur Verfügung. Und damit im Umkehrschluss auch den Anbietern der Inhalte. Eine derartige Kommunikation wird weiter an Bedeutung gewinnen – vorausgesetzt, die Inhalte sind relevant und mittteilungswürdig.

Derzeit informieren sich rund 25 Prozent der Surfer im Netz über Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen. Mit informativen, unterhaltsamen und zugleich glaubwürdigen Informationen lassen sich bestehende Kundenbeziehungen weiter festigen und neue Kunden gewinnen. Vorausgesetzt, Sie gehen mit einer Social Media Strategie vor, die sich abhebt, ständig verbessert wird und sich konkret messen läßt: 

  • Außenperspektive einnehmen: Was interessiert den Adressaten?
  • Positionierungsziel einhalten: Welche prägnanten Marken-Botschaften gibt es?
  • Wissen aktiv managen: Wann und wie stelle ich Sichtbarkeit von nützlichen Inhalten her?


MESSBARE ERFOLGE DANK SOCIAL MEDIA

  • Mehr Traffic auf Ihrer Webseite (Aufrufe, Aktionen)
  • Erhöhte Markenbekanntheit (Unternehmen, Qualität, Service)
  • Verbessertes Google-Ranking (Suchmaschinenergebnis)
  • Aktive Imagearbeit (Experte/Meinungsführer)
  • Gesteigerter Umsatz (Dienstleistung/Produkte)

Weitere Belege dafür, dass sich ein Engagement in Social Media lohnt, finden Sie hier:

- absatzwirtschaft: Facebook als fester Bestandteil im Audi Online Marketing
- prReport: Case Study “TK Krankenkasse”
- Social Media Kompass 2013/2014 – Aktuelle Studie “Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.”
- SVI Studie: Social Media in der B2B Praxis: Hier die kostenlose Studie anfordern
- TN3: Content Managen : 10 Quellen für erstklassigen Content

 

Social Media Interessenwecker
Das Ziel ist, bei den Adressaten eine wohlwollende Aufmerksamkeit für das Unternehmen, seine Botschaften, Marken und handelnden Personen zu schaffen. Aber wie? Fundierte und hochwertige Texte schaffen Vertrauen. Adressaten fühlen sich ernst genommen, wenn diese relevanten Informationen ergänzend durch Grafiken, Animationen, Videos u.ä. illustriert werden. Verständlich und übersichtlich. Eine Veröffentlichung auf der Website oder im Corporate Blog erhöht zudem die Sichtbarkeit im Netz und fördert die Weiterempfehlungsbereitschaft.

Vorteile Content Marketing

Fazit
Social Media sind nicht einfach nur neue Marketing-Kanäle, Social Media verändern unsere Art des Zusammenlebens und -arbeitens nachhaltig. Es gilt die Chancen zu nutzen, welche die digitale Medienlandschaft bietet: Reichweite, Aufmerksamkeit, Dialog, Themenmanagement. Und: Das Unternehmen sollte strategisch, personell und zeitlich dafür sorgen, dass sich ein nachweislicher Erfolg einstellen kann.    

Print Friendly